Distance and Independent Studies Center

Video- und Audioportal der TU Kaiserslautern

Seit dem Wintersemester 2013/2014 steht der TU mit dem Video- und Audioportal ein eigenes System bereit, in dem Video- und Audioinhalte zur Verfügung gestellt werden können.

Das eTeaching Service Center (eTSC) hat das Portal gemeinsam mit verschiedenen Partnern in einem Pilotprojekt im Rahmen des Programms „Exzellenz in der Lehre“ aufgebaut. Das Projekt knüpft an die seit 2006 bestehenden Aufzeichnungs-Services des eTSC an.

 

Primäres Ziel des Projekts ist die Konzeption, Umsetzung und Etablierung eines zentralen Medienportals für audiovisuelle Medien an der TU Kaiserslautern. Es soll durch einen übersichtlichen Aufbau einen Beitrag zu einer zeitgemäßen universitären Infrastruktur zur Unterstützung der Lehre leisten. Das Videoportal soll sich insbesondere durch folgende Aspekte auszeichnen:

  • Ein attraktives Portal für Studierende

Durch den übersichtlichen Aufbau des Portals werden audiovisuelle Inhalte besser auffindbar und nutzbar. Viele Inhalte sind bereits für mobile Endgeräte optimiert. Zudem werden Studierende in die Etablierung des Portals miteingebunden – z.B. durch Maßnahmen wie einen hochschulweiten Namenswettbewerb.

  • Öffnung der Lehre

Bisher wurden Aufzeichnungen auf verschiedenen Wegen verfügbar gemacht und waren für Studierende oft nur im spezifischen Veranstaltungskontext auffindbar. Durch das Portal wird ein Blick über den Tellerrand und Einblicke in die Aufzeichnungen anderer Lehrgebiete und Fachbereiche ermöglicht. Darüber hinaus dient das Portal auch der repräsentativen Außendarstellung der Lehr- und Forschungsaktivitäten der TU Kaiserslautern. Video- und Audioinhalte können gezielt einem öffentlichen Publikum bereitgestellt werden und somit deren Sichtbarkeit auch über die Grenzen der TU hinaus erhöhen.

  • Sichtbarmachung bestehenden eLearning-Engagements

Mit dem Videoportal knüpft  an die seit 2006 bestehenden Aufzeichnungs-Services des eTSC an. Circa 900 Stunden Vorlesungsaufzeichnungen, Filme oder Audio-Podcasts wurden in den vergangenen sieben Jahren mit Unterstützung des eTeaching Service Centers erstellt. Das Videoportal ermöglicht es, Aufzeichnungen in verschiedenen Medienformaten bereitzustellen und diese auch in Zukunft sichtbar zu machen.

  • Verschiedene Sichtbarkeitsstufen für verschiedene Bedürfnisse

Medien können im Videoportal in drei verschiedenen Ansichten bereitgestellt werden: öffentlich, uni-weit oder mit Passwortschutz. Damit kommt das Portal verschiedenen Bedürfnissen in Lehre und Forschung der TU entgegen. Durch öffentliche Beiträge können Lehrende, Fachbereiche oder Einrichtungen der TU einen Einblick in ihre Lehre und Forschung gewähren. Ebenso ist es möglich, Inhalte nur für TU-Mitglieder freizuschalten – diese müssen sich mit ihrem RHRK-Account einloggen um Beiträge ansehen zu können. Außerdem können Medien mit einem Passwortschutz belegt werden, z.B. wenn sie nur für die Studierenden der jeweiligen Lehrveranstaltung zugänglich gemacht werden sollen.

  • Optimierung der Vorlesungsaufzeichnungsproduktion

Durch die neuen Distributionswege soll mit der Etablierung des Videoportals der Produktionsprozess der eTSC-Vorlesungsaufzeichnungen erleichtert und optimiert werden.

 

Link zum Video- und Audioportal : https://videoportal.uni-kl.de/

Weitere Infos: http://www.uni-kl.de/eteaching/video/

Besucheranschrift

Distance and Independent Studies Center (DISC)

Erwin-Schrödinger-Straße,
Gebäude 57
D-67663 Kaiserslautern

Telefon: +49-631-205-5019
Telefax: +49-631-205-4940
E-Mail:  eteaching(at)disc.uni-kl.de

Zum Seitenanfang